15. Juli 2019
Autorin: Diana Möhlenbrock

Gürtelrose-Impfung

Gürtelrose-Impfung bei Erwachsenen

Seit dem 1. Mai 2019 ist es für unsere Patienten möglich, sich gegen Gürtelrose (Herpes zoster) impfen zu lassen. Auch gesetzlich Versicherten steht diese Impfung zu.

Die Impfung ist ab dem 60. Lebensjahr vorgesehen. Bei bestimmten Vorerkrankungen empfiehlt sich die Gürtelrose-Impfung auch schon ab dem 50. Lebensjahr.

7. Juli 2019
Autorin: Diana Möhlenbrock

Gesundheits-Check-up

Check-up: Jetzt bereits ab 18 Jahren

Lassen Sie sich untersuchen

Jedem steht eine Vorsorgeuntersuchung zu – auch Ihnen! Der sogenannte Check-up 35 ist eine Gesundheitsuntersuchung der gesetzlichen Krankenkassen. Ziel ist es, Risikofaktoren und Erkrankungen frühzeitig vor möglichen Folgeschäden zu erkennen und aktiv dagegen anzugehen. Dies bedeutet nicht immer gleich eine medikamentöse Therapie. Oftmals können auch kleine Veränderungen des Lebensstils eine große Wirkung erzielen.

Seit April 2019 können auch Patienten im Alter von 18 bis 35 Jahren einmalig einen Check-up durchführen lassen. Eine weitere Neuerung: Für Patienten ab 35 Jahren wird die Untersuchungsleistung alle drei Jahre statt wie zuvor alle zwei Jahre übernommen. Dasselbe gilt für Privatpatienten.

Was wird untersucht – wir klären Sie auf

Eine eingehende, ca. 30-minütige Ganzkörperuntersuchung ermöglicht es, Erkrankungen frühzeitig zu erkennen. Sie beinhaltet die Untersuchung innerer Organe (Herz, Leber, Nieren, Lunge, Schilddrüse, Darm), die Messung von Blutdruck und Puls sowie die Ermittlung von Körpergewicht und Körpergröße. Auch überprüft werden der Bewegungsapparat und die Nerven (Reflexprüfung, Gefühlsprüfung, Funktionalitätsprüfung).

Ab dem 35. Lebensjahr ist zusätzlich eine Blutuntersuchung Bestandteil des Gesundheits-Check-ups (Triglyceride, Cholesterin, HDL, LDL, Glucose). Je nach Vorerkrankung kann das Leistungsspektrum individuell erweitert werden. Zu diesem Zweck ist es ratsam, dass Sie sich vor Terminierung mit Ihrer Ärztin in Verbindung zu setzen.

Darüber hinaus gehört die Überprüfung des Impfstatus zur Gesundheitsuntersuchung. Bitte bringen Sie daher Ihren Impfausweis mit.

Risiken erkennen

Abschließend wird Ihr persönliches Risikoprofil erstellt. Es ermöglicht, Risiken von zum Beispiel Bluthochdruck, Herzinfarkten, Übergewicht, Lungenerkrankungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates frühzeitig zu erkennen und diesen vorzubeugen. Auf dieser Basis können sich weitere Untersuchungen ergeben, wie zum Beispiel EKG, Ultraschall-Untersuchungen oder sogar eine fachärztliche Anbindung. Ziel ist es Schäden abzuwenden.

Bei Fragen und für weitere Informationen sprechen Sie uns gerne an.

Neueste Beiträge

Rathausstraße 4, 24103 Kiel

info@praxiskleinerkiel.de

0431 96878

  • Praxis
    Kleiner Kiel
  • Hausärztliche Gemeinschaftspraxis

Terminanfrage